Leistungsk├╝rzung der Kaskoversicherung bei Fahrzeugdiebstahl

Der Kaskoversicherer kann bei Diebstahl eines ungesicherten Anh├Ąngers die Versicherungsleistung um 50% k├╝rzen. Das OLG Bremen, Az. 3 U 21/18 hat am 21.05.2019 entschieden, dass ein Versicherungsnehmer grob fahrl├Ąssig handelt, wenn er einen Auflieger ungesichert im ├Âffentlichen Bereich abstellt. Wenn dieser Auflieger entwendet wird, muss der Versicherungsnehmer eine K├╝zung um 50% der Versicherungsleistung akzeptieren. Nach dem Urteil muss ein im ├Âffentlichen Bereich abgestellter Auflieger gegen Diebstahl in angemessener Art und Weise gesichert werden. Dies gilt auch bei einer nur kurzfristigen Zwischenlagerung eines Aufliegers, insbesondere, wenn er mit Ware beladen ist.┬á

Auch das Landgericht L├╝neburg hat mit Urteil vom 15.09.2016, Az. 5 U 18116 best├Ątigt, dass der Versicherer zur K├╝zung der Versicherungsleistung um 50% berechtigt ist, wenn landwirtschaftliche Anh├Ąnger ungesichert ├╝ber Nacht auf einem abgelegenen Feld stehen gelassen und entwendet werden.┬á

Gleiches gilt auch f├╝r einen Wohnwagenbesitzer. Wer einen Wohnwagen ohne Zugfahzeug und ohne Diebstahlsicherung mehrere Tage an einer vielbefahrenen Stra├če abstellt, handelt ebenfalls grob fahrl├Ąssig. ln dem vorliegenden Falle f├╝hrte dies sogar zur vollst├Ąndigen Leistungsfreiheit des Versicherers. Er musste keinerlei Zahlung an den Versicherungsnehmer leisten, weil der Wohnwagen ohne Zug├Źahrzeug abgestellt war (so OLG Schleswig, Urteil vom 26.11.2009, ├ż8.16 U 18/09).┬á

Deshalb muss der Versicherungsnehmer Sorge zu tragen, dass Anh├Ąnger, Wohnwagen, Auflieger etc. vor Diebstahl ausreichend gesichert sind.┬á

mitgeteilt von Rechtsanwalt Klaus Leinenweber 

Fachanwalt f├╝r Verkehrsrecht